nachrichten

Neun neue Lehrkräfte

4. Februar 2016

mini-8Gleich neun Kolleginnen und Kollegen nahmen zum Schulhalbjahreswechsel den Dienst an unserer Schule auf. Foto v.l.n.r.: Wiebe Küter (Förderschullehrerin), Tim Hannemann (Referendar: Physik, Mathematik), Verena Jörke (Referendarin: Biologie, Mathematik), Anne Pfeifer (Englisch, Biologie), Nadine Rehn (Deutsch, Wirtschaft), Lena Hollwege (Deutsch, Geschichte), Tobias Pahl (Biologie, Politik, Wirtschaft). Nicht auf dem Bild sind Sina Mayhack (Referendarin: Erdkunde, Geschichte) und Tobias Tehmeyer (Referendar: Englisch, Werte und Normen). Wir wünschen ihnen einen guten Start!

nachrichten

Erfolge beim Sparkassen-Rhetorik- Wettbewerb

4. Februar 2016

mini-zaPassend zum Thema des Rhetorik- Wettbewerbes in Gifhorn  „Smartphonenutzung“ hier ein Selfie der drei Teilnehmer (v.l.) David Theobald, Adriana Zafiris (2. Platz) und Nina Scafidi (4. Platz). Der Wettbewerb wurde von der Sparkasse ausgelobt, die nicht nur ein leckeres Kuchenbueffet, sondern auch tolle Geldpreise für die besten 5 Teilnehmer zur Verfügung stellte. Unsere drei Teilnehmer konnten mit viel Spaß Erfahrungen in der Rhetorik sammeln und ihre Kenntnisse gegen zehn weitere Teilnehmer/innen erfolgreich unter Beweis stellen. Glückwunsch!

Pressemeldung der Sparkasse

nachrichten

Neues Halbjahr – Neue Bilder!

3. Februar 2016

remmini-rem2

 

 

 

 

 

Die im Rahmen des jahrgangsübergreifenden Kunstprojektes zum Thema „Begegnungen“ entstandenen Bilder wurden im Rahmen einer kleinen Vernissage einem Publikum aus Schülern, Eltern, Freunden und Lehrern präsentiert. Jetzt schmücken sie, als Nachfolger der „Kopfbilder“, die Wand im Eingangsbereich der Schule; da dort nicht alle der vielen entstandenen Kunstwerke Platz fanden, ist der Rest zunächst auf Staffeleien vor dem Verwaltungsbereich ausgestellt.

Text/Foto (l.) J. Remmers

nachrichten

Ein Treffen mit dem „kleinen Italiener“

2. Februar 2016

mini-carAm 25.1.2016 besuchten 23 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrganges die Veranstaltung  „Vorfahrt für Vielfalt“ – hier nahmen sie an Workshops teil, die sich mit der Geschichte dieser Stadt und den Erscheinungsformen von Fremdenfeindlichkeit befassten. Bei einer anschließenden kleinen Stadtführung  lernten die Schüler Quinto Provenziani kennen. Herr Provenziani ist Bildhauer und hat den „kleinen Italiener“ vor dem Hauptbahnhof erschaffen – das Interessante war, dass der „kleine Italiener“ ihn selbst darstellt und  somit die Schüler Herrn Povenziani leibhaftig getroffen haben und gleichzeitig sein 25 jähriges Ebenbild, aus Bronze gegossen, neben ihm stand.

Text/Foto: C. Merinero

nachrichten

Schüler gestalten Gedenkveranstaltung am Nordfriedhof

2. Februar 2016

Wie die vergangenen Jahre zuvor, gestalteten 23 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrganges die Gedenkveranstaltung zum 27. Januar zur Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz auf dem Nordfriedhof. Die Schülerinnen und Schüler nahmen diesen Tag zum Anlass um vor städtischen Vertretern, Gewerkschaftsmitgliedern und interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die Vergangenheit der Stadt Wolfsburg zu sprechen und auf etwaige Misstände in der Gesellschaft hinzuweisen.

nachrichten

Einladung zur Ausstellungseröffnung – „Begegnungen“

28. Januar 2016

mini-kunst - Kopie coll

In den letzten Tagen hat an unserer Schule ein zweitägiges Kunstprojekt zum Thema „Begegnung“ stattgefunden. Das Ziel des Projekts war ein jahrgangsübergreifendes partnerschaftliches Arbeiten im Team. Beteiligt waren ein Kurs des 13. Jahrgangs und Schülerinnen und Schüler aus dem 9. Jahrgang.
Die Ergebnisse werden in einer Vernissage vorgestellt.

WANN + WO

Dienstag, 02.02.2016 um 19 Uhr
in der Einganghalle der
Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule

Sie sind herzlich zur Vernissage eingeladen.

nachrichten

120 Jahre an unserer Schule

28. Januar 2016

mini-DSC03611120 Jahre an unserer Schule kommen zusammen, wenn man die Lehrtätigkeit der drei Kolleginen und des einen Kollegen zusammenzählt, die nach der Zeugnisausgabe am Mittwoch verabschiedet wurden. Angela Brauer, Tina Niesel, Peter Bremmer und Cornelia Sanftenberg sagten in einer kleinen, zeitweise emotionalen Feierstunde Tschüss. Schulleiter Frank Heydekorn würdigte die berufliche Tätigkeit mit Auszügen aus der Personalakte, bei denen man gelegentlich schmunzeln musste. Wir wünschen ihnen für ihren Ruhestand alles Gute!

Schön war die Zeit! …

nachrichten

Nach der Ausbildung sofort eine Anstellung

28. Januar 2016

mini-DSC03606Zwei Referendarinnen, Katharina Mitiajew und Annemarie Schöning, beendeten an unserer Schule ihre Ausbildung als Lehrerinnen. Während die eine an der IGS in Lengede bei Peine eine Anstellung erhält, bekommt die andere an der IGS in Helmstedt ihre Festanstellung . Wir gratulieren!

nachrichten

Besuch von UNESCO-Projekt-Schule

26. Januar 2016

Aktion zum Internationalen UNESCO-Projekttag  2016:  „Schau hin – misch dich ein!“ 

mini-6-1Am 25.01.16 bekam die UNESCO-AG der HNG Besuch von der Berufsbildenden Schule 5 aus Braunschweig, um ihnen ihre drei Projekte zum Thema „Schau hin-misch dich ein!“ zu präsentieren. Nach dem Empfang der insgesamt 19 Gäste gab es zunächst eine Führung durch die Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule. Danach berichteten fünf Schüler des 11. Jg., die im letzten Jahr in Auschwitz waren, mit Bildern und einem tollen Vortrag über ihre Studienfahrt und über die Gedenkstättenarbeit in Wolfsburg. Anschließend gab es eine Fragerunde. Der nächste Programmpunkt war eine Exkursion in die Stadt. Am Sara-Frenkel-Platz berichtete Herr Vollmer etwas über dessen Geschichte und generell über die Gedenkstättenarbeit in Wolfsburg. Am Tagestreff für Obdachlose, „Carpe Diem“, stellten Schüler der AG ihr zweites Projekt vor. Im Februar/März ist eine große Aktion geplant, die diese Einrichtung unterstützen soll. Nach einem gemeinsamen Essen in der Schulmensa wurde dann das dritte Projekt vorgestellt. Dies war das Projekt „Kekse für die Wolfsburger Tafel“, das die UNESCO-AG im Dezember durchgeführt hatte. Den Standort der Tafel hatten wir uns zuvor auf der Exkursion angesehen. Eine abschließende Diskussionsrunde beendete das Programm. Zuletzt wurde dann offiziell die Friedenstaube, die unsere Schüler im Dezember in Hildesheim empfangen hatten, an die BBS 5 weitergegeben.